Blue Flower

Aus der Geschichte
Die Unteröwisheimer "Tanzgarde" wurde 1984 von der Arbeitsgemeinschaft der Unteröwisheimer Ortsvereine gegründet. Initiator war der AG- Vorsitzende und spätere Präsident der Uneroiser Kerschdekipper, Klaus Baumeister.
Die ersten Gardemädchen waren:
Kerstin Lepp, Sylivia Buchart, Denise Baumeister, Meike Steinhilper, Silke Steinhilper, Isabel Schultis, Patrizia Zeller und Jessica Hülken.
Sie wurden von Rosel Buchart und Johanna Baumeister trainiert.
Weitere Trainerinnen in der Folgezeit waren Martina Scheck, Waltraud Schenkel, Silva Liß, Denise Baumeister, Stefanie Kratz und Fabienne Pable.
Danach trainierten die Garde Ines Holzer, Beatrice Lepp, Jessica de Bortoli, Jovana Bühn, Isabel Steinbach und Sarina Haugk.
Der erste offizielle Auftritt fand bei der Unteröwisheimer Prunksitzung im Jahr 1985 statt.
1990 wurde die "Minigarde" gegründet, aus der die spätere "Pinoccio-Garde" hervorging. Im selben Jahr wurde die "große Garde" mit neuen Tanzkostümen in den alten Unteröwisheimer Stadtfarben "blau-gelb" eingekleidet.
Seit dieser Zeit erfuhr die Unteröwisheimer Tanzgarde einen ständigen Aufwärtstrend. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass diese Jugendarbeit natürlich auch einen gewissen finanziellen Aufwand erforderte, was nicht immer auf das breite Verständnis aller Gesellschafter in der AG stieß. Deshalb hatten sich ein paar Idealisten entschlossen, die Interessengemeinschaft Fasching, kurz "IGF" zu gründen, um die Gardearbeit ideell und finanziell mit der Durchführung kleinerer Veranstaltungen und der Teilnahme am Straßenfest zu unterstützen.

Neuzeit
Nachdem man sich entschlossen hatte, die IGF in einen eingetragenen Verein umzuwandeln, wurde im Jahr 2005 die "1. Kraichtaler Faschingsgesellschaft Uneroiser Kerschdekipper e.V." gegründet. 
Im Jahr 2007 konnte dann die Unteröwisheimer Tanzgarde komplett in die KFG integriert werden und alle weiblichen Gardemitglieder traten als Mitglieder in die KFG ein. Nun war es möglich, die Gardearbeit auf starke Beine zu stellen, mit den notwendigen finanziellen Mitteln auszustatten, entsprechende Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen und die Trainerinnen an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen zu lassen.
Inzwischen ist die Gardearbeit bei den Kerschdekippern nicht mehr wegzudenken und wird mit großer Freude und Elan betrieben, die Gardemädchen sind fest ins Vereinsleben eingebunden.

Bisherige Gardeminister, bezw. Gardeministerinnen der Kerschdekipper:
Inge Henninger, Pedro de Bortoli, Larissa Baumeister und aktuell Tamara Oberst. Bettina Walter fungiert als stellvertretende Gardeministerin und trainert das Männerballet der Kerschdekipper.

Momentan besteht die Garde aus drei Gruppen:
die "Kirschblüten" - unsere "jüngsten"
die "Glanzkerschde" - die "mittendrin"
die "Herzkerschde" - unsere "großen"
sowie die beiden Tanzmariechen Monja und Lisa-Marie.

Bisherige Trainerinnen in der KFG seit ihrer Gründung:
Ines Holzer, Jessica de Bortoli, Beatrice Lepp, Jovana Bühn, Vanessa Oberst, Patrycja Wojtal, Saskiana Schmolt, Tamara Oberst, Larissa Baumeister, Alina von Daacke, Bettina Walter (Männerballett)

Unser aktueller Trainerstab:
Sarina Haugk, Alina von Daacke, Tamara Oberst, Franziska Kleinsteuber und Bettina Walter (Männerballett)

Wir sind stolz darauf, dass unsere sämtlichen Trainerinnen aus den eigenen Reihen stammen.
Weitere Trainerinnen werden momentan nachgezogen.
Momentan befindet sich unsere Gardearbeit im Umbruch, die Umstrukturierung der verschiedenen Gruppen wird von der Gardeministerin in Verbindung mit den Trainerinnen vollzogen. Die Kirschblüten werden zukünftig nicht mehr unsere "kleinsten" sein, als zusätzliche Gruppe kommen die "Kirschknospen" hinzu.
Diese Schritte wurden durch den ständigen Zuwachs in den Gruppen notwendig, auch einige ehemalige Tänzerinnen, dei den Gardetanzsport schon an den Nagel gehängt hatten, sind wieder zurückgekehrt, um zukünftig wieder aktiv mit dabei zu sein, worüber wir uns natürlich sehr freuen.


An dieser Stelle gebührt unser herzlicher Dank den Eltern unserer Kirschblüten für ihre große Unterstützung.
Ebenso geht ein großes Dankeschön an den Theaterverein "Studio 54" Unteröwisheim e.V. für ihre Art der Unterstützung unserer Gardearbeit.