Blue Flower

Das Datumskonstellation "Freitag, der 13." schreckt die vereinte Kraichtaler Narrenschaft, bestehend aus den "Uneroiser Kerschdekipopern", dem "Münzesheimer Faschingskomitee", der Guggenmusich "Feierdeifel" aus Oberacker und den "Schwellrüsseln" aus Landshausen überhaupt nicht ab! Gemeinsam blasen sie in diesem Jahr zum 10. Sturm auf das Rathaus in Münzesheim. Dem Bürgermeister und seiner Mannschaft sei warme Kleidung empfohlen, um die närrischen, kalten Tage bis Aschermittwoch außerhalb des Rathauses zu überstehen. Die vereinten Kraichtaler Narren haben auch in diesem Jahr den eisernen Willen, die Regentschaft über Kraichtal zu erringen. Tatkräftig und lautstark unterstützt bei ihrem Vorhaben werden die Narren von den Unteröwisheimer Böllerschützen, die es vortrefflich verstehen, das Rathaus unter Feuer zu nehmen. Die Narren sind überzeugt, dass das närrische Vorhaben unter Einsatz von viel Narretei und schräger Musik auch dieses Jahr gelingen wird. Zum närrischen Streitgespräch mit Kraichtals Bürgermeister Hintermayer entsenden die Narren in diesem Jahr erstmals eine Vertreterin des weiblichen Geschlechts, die gleich von mehreren streitbaren Damen, bewaffnet mit Nudelholz und Schrubbern begleitet und unterstützt wird.
Aufruf an den Bürgermeister